2 Erwachsene

Zimmer 1

Meine Unterkunft

2 Erwachsene

Stadtflair & Naturgenuss
in der Alpenstadt Bludenz

  • Mittelpunkt von fünf Tälern
  • Kultur und Geschichte spüren
  • Bewegung in grüner Natur
  • Marktplatz für Entdecker

Zeit für Entdeckungen.
Gemeinsam im Brandnertal.

  • Aktiv Natur erleben
  • Wertvolle Familienzeit
  • Regionale Kulinarik genießen
  • Abwechslung statt Langeweile

Intensive Naturerlebnisse
im Klostertal spüren

  • Raue Bergwelten bezwingen
  • Wasserplätze zum Innehalten
  • Individuelle Freiräume entdecken
  • Sportlich unterwegs am Fuße des Arlbergs

Genussvolle Gelassenheit
im Großen Walsertal

  • Naturjuwele des Biosphärenparks entdecken
  • Loslassen, ankommen, staunen
  • Regionale Köstlichkeiten probieren
  • Herzliche Gastgeber kennenlernen

Zimmer 1

Teilen

Knietief im Pulverschnee

Freeride-Action am Sonnenkopf

Der Sonnenkopf gilt als Geheimtipp unter Freeridern. Neben vielen tollen Tiefschneevarianten direkt neben den Pisten gibt es noch zwei riesige „Backcountry-Gebiete“ für erfahrene Freerider.
Mit bis zu 1250 Höhenmeter ohne Aufstieg, direkt ab der Bergstation. Der „Powder-Run“ ins Tal bietet abwechslungsreiches Gelände mit satten Höhenmetern und 3 km Länge. Freeride-Kurse bietet die Skischule Klostertal an.

Freeride Weltmeisterin aus dem Klostertal

"Seine eigenen Grenzen zu kennen ist, neben der richtigen Ausrüstung, das Wichtigste beim Freeriden"

klostertal-winter-freeski
Nadine in ihrem Element

Die wohl bekannteste Klostertalerin ist 29 Jahre alt, zierlich und strahlt eine Zufriedenheit
aus, die beeindruckend ist. Nadine Wallner, zweifache Freeride Weltmeisterin, ist gerade zurück von einer ihrer liebsten Abfahrten – vom Sonnenkopf bis nach Klösterle.

Seit einigen Jahren ist sie in der Freeride Szene und hat dadurch schon die ganze Welt bereist: Peru, Frankreich, Alaska, die USA. Und doch zieht es sie immer wieder in ihre Heimat, das Klostertal.

„Der Arlberg ist weltbekannt, Lech-Zürs, St. Anton, das kennen wohl die meisten. Hier gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Aber Stuben und der Sonnenkopf sind nicht so bekannt und dennoch ist hier alles drin: Skitouren, flüssige Lines, Pillows und hohe Cliffs – man muss nur wissen, wo.“ Die Freiheit, über die Nadine immer wieder spricht und die sie beim Freeriden erlebt, ist für sie nur in den Bergen zu finden. „Seine eigenen Grenzen zu kennen ist, neben der richtigen Ausrüstung, das Wichtigste beim Freeriden. Einen Freeride Safety Kurs zu besuchen oder für die Tour in fremdem Gelände einen Guide aus der Region zu buchen, ist sicherlich sinnvoll. Dann steht auch einem unerfahrenen Freerider diese Freiheit offen, die man fühlt, wenn man die erste Line in einen unberührten Hang zieht.“

Kurzen Augenblick

Wir bereiten den Inhalt vor...